Kurz-Dokumentation der Ausschreibung
 


Fotowettbewerb "Das Fremde im Urlaubsland"


Hinweis:
Eine Wiederholung des 1996/1997 durchgeführten Wettbewerbs ist derzeit nicht geplant.


Liebe Urlauberin, lieber Urlauber,

Sie haben sich entschieden, ein orientalisches Land im Mittelmeerraum zu bereisen. Deshalb laden wir Sie ein, auf Ihrer bevorstehenden Urlaubsreise mit der Foto-Kamera das festzuhalten, was Ihnen in Ihrem Urlaubsland (noch) fremd oder fremdartig erscheint.

Bei Ihrer Mitarbeit kommt es uns auf Ihre ganz persönliche Sichtweise an! Lassen Sie sich daher nicht von Dritten, etwa Ihren Mitreisenden, beeinflussen.

Die eingesandten Fotos werden von einer Fachjury bewertet. Die interessantesten Fotos werden auf der Internationalen Tourismus Börse in Berlin prämiert und ausgestellt und gegebenenfalls im Rahmen einer Wanderausstellung bzw. einer Publikation präsentiert.

Noch einige wichtige Hinweise:

  • Nicht die perfekte Technik des Fotografierens ist bei diesem Wettbewerb ausschlaggebend. Entscheidender ist die Aussage Ihrer Bilder, Ihre ganz persönliche Beobachtung des Fremden.

  • Sollten Sie Menschen fotografieren, denken Sie bitte an folgendes: Wer unfreiwillig das Kameraobjektiv auf sich gerichtet sieht, reagiert unter Umständen verletzt. Holen Sie sich daher zuerst das Einverständnis desjenigen, den Sie fotografieren möchten. In der Regel bekommen Sie ein O.K., akzeptieren Sie aber auch ein NEIN.


Veranstalter des Wettbewerbs waren:

  • Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V.

in Zusammenarbeit mit:

  • Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaften
    der Universität Salzburg - Abteilung für Internationale und Interkulturelle Kommunikation


Förderer des Wettbewerbs waren: