Presse-Information
 


Seefeld, 21. Februar 2013
Nr. 6d/2013



Zwischen Sympathie und Skepsis -
Die Bedeutung des Tourismus für Griechenland



Die diesjährigen ZwischenRufe am 8. März 2013


Freitag, 8. März
11:55-12:55 Uhr ITB Kongress
Destination Days
Halle 7.1.a Auditorium New York

befassen sich mit einem der beliebtesten Reiseziele der Deutschen. Gute Wachstumsprognosen zum Jahresbeginn versprechen eine Verbesserung der angespannten Lage in Griechenland. Deutsche und griechische Fachleute diskutieren während des ITB Kongresses Hintergründe und Perspektiven.

Zum Jahresbeginn erwartet das griechische Tourismusministerium - nach ersten Rückmeldungen der internationalen Reiseagenturen - eine Buchungssteigerung von bis zu 40% im Vergleich zum Vorjahr.

Bei den deutschen Urlaubern wird mit einem Anstieg von mindestens 8% gerechnet. Die angekündigten Reisenden aus Großbritannien, neben Deutschland der wichtigste Quellmarkt, erreichen ähnliche Wachstumsraten.
Das vereinfachte Visaverfahren für russische Touristen hat bereits positive Effekte gezeigt und kann für 2013 eine Steigerung von 70%, von 500.000 auf 700.000 Gäste, mit sich bringen. Auch wird aufgrund verkürzter Visaerteilung mit mehr Besuchern aus der benachbarten Türkei kalkuliert.
Schon mit einer Zunahme um 35% im Jahr 2011 setzt
Griechenland auch in diesem Jahr weiterhin auf den Ausbau des Kreuzfahrttourismus. Das Land in der Ägäis belegt damit den dritten Platz hinter Spanien und Italien.
Trotzdem bleiben Fachleute, wie Karola Tippmann vom Institut für Management und Tourismus zunächst skeptisch: "Ob der sich derzeit abzeichnende Aufwind nachhaltig sein wird, bleibt abzuwarten." Strategische, umfassende Erneuerungen, die seitens der griechischen Tourismusunternehmen in der Vergangenheit immer wieder eingefordert wurden, bleiben in kleinteiligen Initiativen stecken. "Nur eine nachhaltige Langzeitplanung, die alle Entwicklungsfaktoren im Tourismus einschließt wird auch mit der Schaffung neuer Arbeitsplätze die Wirtschaft kräftigen", so die Tourismusexpertin der Fachhochschule Westküste.
Organisiert vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V. werden sich während der "ZwischenRufe" am Freitag, den 8. März 2013 auf der ITB Berlin, griechische und deutsche Fachleute zu diesen zentralen Fragen austauschen.


Studienkreis-Messestand:
Halle 4.1, Stand 230

Alle Veranstaltungen des Studienkreises auf der ITB finden Sie unter www.studienkreis.org
______________________________________

Verantwortlich für den Text: Birgit Steck


Informationen und Pressekontakt:
Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e. V., www.studienkreis.org
Birgit Steck, Geschäftsführung
Telefon: +49-(0) 8152-99 90 10
Fax: +49-(0) 8152-99 90 166
E-Mail: info@studienkreis.org
Web: www.studienkreis.org