Presse-Information
 


Ammerland, 18. Mai 2006
Nr. 05/2006
28 Zeilen à 60 Anschläge



In aktualisierter Auflage erschienen:
SympathieMagazin "Umwelt verstehen"

Neue Themen, neue Autoren, neues Layout


Das aktualisierte SympathieMagazin "Umwelt verstehen" ist ein Plädoyer gegen Resignation und Ratlosigkeit. Namhafte Verfasser wie Franz Daschner, Dietrich Jörn Weder und Ernst Ulrich von Weizsäcker plädieren dabei für mehr Engagement und Eigenverantwortung. Wie und warum sich das lohnen könnte, zeigt sich beispielsweise in einem "Brief an meinen Enkel". Und die Antwort darauf kommt von einem "Enkel", dem 12-jährigen Samuel Brözel (dem jüngsten je in einem SympathieMagazin veröffentlichten Autor), der eben wegen seiner Sorgen um die Zukunft nicht aufgeben mag und deshalb u.a. gegen "Gentechnik im Tierfutter" protestiert und auf die Straße geht.
Informationen über "Die Natur als Dienstleister", Beiträge über das "ökologische Verständnis der Bibel", über die "Aufgaben des 21. Jahrhunderts" oder Überlegungen zur Frage nach der Ernährung der Zukunft ("Täglich Brot oder Functional Food") runden das vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung herausgegebene Magazin ab. Ergänzend dazu gibt es die neue Bildstrecke, die der einfach klingenden Frage nachgeht: Wollen wir "Haben" oder wollen wir "Sein"?
Gemessen an dieser Überlegung zeigt sich schnell, dass das Thema "Umwelt" keineswegs out ist, wie manche vorschnell urteilenden Zeitgenossen glaub(t)en, sondern eher in. Warum sonst wird ein Begriff wie "Wohlfühlen" (Wellness) zum Mittelpunkt der Freizeitgestaltung? Warum wohl schießt die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln in die Höhe? Weil wir nach wie vor nicht abstreiten können, dass unsere Lebensbedingungen von einer intakten Natur respektive Umwelt abhängig sind. Zuhause und unterwegs.

______________________________________

Verantwortlich für den Text : Klaus Betz


Das SympathieMagazin "Umwelt verstehen" wurde redaktionell betreut von: Klaus Betz

Das Einzelexemplar kann für Euro 3,60 per Lastschrift (www.sympathiemagazin.de) oder gegen Voreinsendung eines Verrechnungsschecks beim Studienkreis für Tourismus und Entwicklung (D-82541 Ammerland, Kapellenweg 3) bezogen werden. Ab 50 Exemplare gelten Stückpreise zwischen Euro 1,55 und 1,45 (zzgl. Versandkosten und MwSt.).

Die Aktualisierung von "Umwelt verstehen" wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit
und dem Umweltbundesamt gefördert.

Als thematische passende Lektüre empfehlen wir auch: "Globalisierung verstehen".