Presse-Information
 


Ammerland, 6. April 2004
Nr. 04/2004
30 Zeilen à 60 Anschläge



www.sympathiemagazin.de
Eigene Website für SympathieMagazine freigeschaltet


Der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung e.V. hat mit sofortiger Wirkung eine ausschließlich für seine Reihe "SympathieMagazine" entwickelte Website freigeschaltet. Unter www.sympathiemagazin.de können sich Urlauber, Geschäftsreisende und Touristikunternehmen informieren sowie alle, die neugierig sind auf andere Länder, Religionen, Kulturen und übergreifende Themen wie "Umwelt verstehen" oder "Entwicklung verstehen". Denn SympathieMagazine machen Mut, sich auf das Fremde einzulassen - auch in schwierigen Zeiten - und werben daher für "Sympathie für die Welt", so das Motto der Magazinreihe als auch der neuen Website.

Wer die Startseite von www.sympathiemagazin.de aufsucht, findet schnell und leicht zu den einzelnen Infobereichen und Magazinthemen. Neben Hinweisen zu aktuellen Neuerscheinungen, Informationen zur Zielsetzung der Hefte, Pressestimmen und den Ergebnissen einer Leserbefragung, hilft ein Leitsystem weiter, das sich ganz an den Nutzern orientiert. Website-Besucher haben die Wahl zwischen "Wer sich erst informieren möchte" oder "Wer sofort bestellen möchte". Wählt man den erst genannten Begriff aus, erscheint eine Seite, die zu den verfügbaren Länder- oder Themenmagazinen weiterleitet. Bei Interesse wird das/werden die gewünschte(n) Heft(e) in einem Warenkorb gesammelt und können von dort aus direkt bestellt werden.

Die aus Anlass der Studienkreis-Mitgliederversammlung Anfang April in München freigeschaltete Website fällt in das Jahr des 30. Geburtstages der SympathieMagazine. Ihre Herausgabe als entwicklungsbezogenes Informationsmedium im Tourismus wurde 1974 auf Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gestartet. Inzwischen sind beim Studienkreis insgesamt 57 Magazine bzw. Themenhefte mit einer Gesamtauflage von sechs Millionen erschienen. Der Preis für das Einzelheft beträgt 3,60 Euro. Ab 50 Exemplare gelten gesonderte Staffelpreise.


Freude über die neue SympathieMagazin-Website:
v.l. Armin Vielhaber, Wolfgang Diels und Dietlind von Laßberg

______________________________________

Verantwortlich für den Text: Klaus Betz