Hausmitteilung
 


Seefeld, 19. November 2014
Nr. 4/2014



20 Jahre Ammerlander Gespräch

Am 16. Oktober 2014 hat der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung sein
20. Ammerlander Gespräch durchgeführt. Eingeladen waren Entscheidungsträger aus der Tourismusbranche sowie Medienvertreter. Die Gesprächsreihe war im Oktober 1994 in Ammerland am Starnberger See - dem damaligen Sitz des Studienkreises - gestartet worden. Damals ging es um Formen und Auswirkungen von Terrorismus und Menschenrechtsverletzungen in Urlaubsreiseländern. Diesmal stand unter dem Titel "Die unberechenbare Region?" der politische und gesellschaftliche Wandel in Nordafrika und im Nahen/Mittleren Osten im Fokus der Diskussion. Mit ihren jeweiligen Impuls-Statements setzten Prof. Dr. Dietmar Herz (Lehrstuhl für Vergleichende Regierungslehre an der Universität Erfurt, derzeit Staatssekretär im Thüringer Justizministerium), Rüdiger Tramsen (Biblische Reisen GmbH) und Yadel Oskan (CEO, Meeting Point Turkey) besondere Akzente, die zu einer lebhaften und interessanten Gesprächsrunde führten. Ein besonderes Kennzeichen der Ammerlander Gespräche ist es, sich einmal im Jahr in einer geschützten Atmosphäre offen und ohne Erfolgszwang über aktuelle Fragen, Hintergründe und Perspektiven touristischer Entwicklung auszutauschen. Mehr Infos zu den Ammerlander Gesprächen unter: http://www.studienkreis.org/deutsch/dialog/main_dialog.html

SunExpress ist neues Studienkreis-Mitglied

Der Studienkreis-Vorstand hat die Fluggesellschaft SunExpress Deutschland GmbH als neues Vereinsmitglied aufgenommen. CEO Paul Schwaiger wird das Unternehmen im Studienkreis vertreten. SunExpress - ein Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines - bedient mit seiner deutschen Niederlassung im internationalen Streckennetz neben der Türkei, u. a. auch Urlaubsziele rund um das Mittelmeer, Ägypten, Marokko, Tunesien und den Oman. Das Unternehmen (mehr als 3.000 Mitarbeiter; 890 Mio. Euro Umsatz) beförderte 2013 mit 63 Flugzeugen 6,7 Mio. Passagiere. SunExpress wird weltweit die erste Fluggesellschaft sein, die das neue Wireless-Flight-Entertainment-System von der irischen Firma "Media in Motion" einführt. Das neue System ermöglicht es Passagieren, sich über eigene mobile Endgeräte (Handy, Laptop oder Tablet) in ein internes Bordnetz einzuwählen und erlaubt so den Zugriff auf zahlreiche Filme, Zeitungen und weitere Unterhaltungsmöglichkeiten. Über seine Mitgliedschaft im Studienkreis will SunExpress die Projektarbeit des Vereins unterstützen. http://www.sunexpress.com/de/unternehmen/pressebereich

Neues SympathieMagazin "Israel verstehen" noch in diesem Jahr

Ergänzend zur im Dezember 2013 herausgegebenen Aktualisierung von "Palästina verstehen" erscheint in Kürze die Neufassung von "Israel verstehen". Durch den dritten Gaza-Krieg hat sich das Erscheinungsdatum des Magazins leider bis zum Jahresende verzögert. Die deutschen und israelischen Autorinnen und Autoren versuchen in "Israel verstehen" nicht nur die historischen, politischen und kulturellen Hintergründe des Nahost-Konflikts zu beleuchten und der Frage nachzugehen, warum Frieden in dieser Region so schwierig ist. Sie wollen auch Einblicke ermöglichen in den "normalen" Alltag eines Landes, dessen Bevölkerung seit 60 Jahren nicht in Frieden lebt. Mehr Infos zu der Reihe SympathieMagazine unter: http://www.sympathiemagazine.de

Internationale Wettbewerbe TO DO! und TOURA D'OR

Die Nominees für den TO DO!-Wettbewerb sozialverantwortlicher Tourismus stehen fest! Die Auswahljury schlug der renommiert besetzten Jury sechs Bewerbungen vor, von denen drei Projekte aus Costa Rica, Indien und Usbekistan nominiert wurden. Die nominierten Projekte werden in den nächsten Wochen von eigens beauftragten Gutachtern vor Ort überprüft. Der TO DO! wurde erstmals 1995 international ausgeschrieben. Seitdem erfolgten 383 Bewerbungen aus 81 Ländern - 47 Projekte aus 33 Ländern und fünf Kontinenten konnten mit dem TO DO! ausgezeichnet werden - darunter 40 aus Entwicklungs- und Schwellenländern. Auch die Vorauswahl beim TOURA D´OR-Filmwettbewerb zukunftsfähiger Tourismus ist getroffen. Die Jury entscheidet Ende November über die endgültige Preisvergabe. Der TOURA D'OR wurde 1990 gestartet und wird alle zwei Jahre weltweit ausgeschrieben. Bis 2012 wurden 569 Filme eingereicht - 42 Produktionen konnten ausgezeichnet werden. Beide Preisverleihungen finden Anfang März 2015 auf der ITB Berlin statt. Mehr zu den bisherigen Preisverleihungen inklusive Preisbegründungen, Fotos, Laudatoren sowie Kooperationspartnern und Förderern der Projekte unter:
http://www.todo-contest.org und http://www.tourador-contest.org


__________________________________________

Verantwortlich für den Text: Dr. Dietlind von Laßberg