Hausmitteilung
 


Seefeld, 28. Juni 2013
Nr. 1/2013


TODO! 2013 Ausschreibung

In diesen Tagen wird die Ausschreibung zum 19. TODO!-Wettbewerb für sozialverantwortlichen Tourismus als elektronische Version versendet. Die Bewerbungsunterlagen können wie gewohnt auch von der Website geladen werden:
www.todo-contest.org

Für die Möglichkeit, den renommierten TODO!-Wettbewerb in gewohnter Qualität weiterhin durchführen zu können, bedanken wir uns ganz besonders bei unseren langjährigen Kooperationspartnern:

- Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ)
- Brot für die Welt - Evangelischer Entwicklungsdienst / Tourism Watch
- forum anders reisen
- ITB Berlin
- Schweizerische Stiftung für Solidarität im Tourismus (SST)
- Studiosus Reisen München GmbH.

Neben den attraktiven Preisgeldern von SST winkt den Gewinnern in dieser Runde erstmalig auch eine "Basic Organization Membership" bei der TIES (The International Ecotourism Society).
Um möglichst zahlreiche qualifizierte Bewerbungen zu erhalten, bittet der Studienkreis auch in diesem Jahr wieder seine Mitglieder, Förderer, Partner und Freunde mitzuhelfen, die Ausschreibungsunterlagen breit zu streuen und potenziellen Bewerbern zur Kenntnis zu bringen.

Der Einsendeschluss ist in diesem Jahr bis zum 30.09.2013 verlängert!


SympathieMagazine über Weltreligionen im neuen Layout

Nach dem Erscheinen des komplett aktualisierten SympathieMagazins "Hinduismus verstehen" im Mai fand nun die erste Redaktionskonferenz zur Neuauflage des 1992 erstmals erschienenen "Islam verstehen" statt. Die Herausgabe des Magazins wird redaktionell betreut von der Islam- und Erziehungswissenschaftlerin Hamida Behr. Sie hat in Hamburg und Khartum studiert und ist eine Schülerin der Publizistin und Hochschullehrerin Prof. Dr. Katajun Amirpur (ehem. Redakteurin von "Iran verstehen"). Das konzeptionelle Motto der Neuauflage orientiert sich erneut an einer differenzierten Vermittlung der Vielfalt dieser Weltreligion: Den Islam gibt es nicht - Islam verstehen heißt Muslime verstehen.


Das etwas andere MotivationsSeminar für Tour Guides

Nach Durchführung von bisher 92 sechstägigen interkulturellen Trainingsseminaren für Tour Guides, die in Entwicklungs- und Schwellenländern Urlauberinnen und Urlauber aus dem deutschsprachigen Raum betreuen, hat der Studienkreis auf Anfrage des Schweizer Veranstalters Globetrotter Tours AG ein eintägi ein eintägiges Pilotseminar durchgeführt. Das speziell entwickelte und maßgeschneiderte Training, an dem 17 Tour Guides teilnahmen, die in rund 15 Ländern rund um den Globus tätig sind, wurde unter Leitung zweier erfahrener Studienkreis-Trainer mit Erfolg durchgeführt.
Auf Grund der überaus positiven Rückmeldungen von Seiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer dürfte es nicht bei diesem Pilotseminar bleiben.
Das Feedback reichte von "Positiv überrascht. Habe befürchtet, dass es zu theoretisch werden könnte. Interessante Ansätze; Einiges an Selbsterkenntnis gewonnen" bis "fand es hervorragend, habe sehr viel mitgenommen, gehe nun auf Reisen mit neuen Ideen und mehr Erlebnis-Bewusstsein ans Werk; war begeistert - best ever!"


Veränderungen in der Geschäftsstelle

Auf Grund notwendiger Budgetkürzungen (bedingt durch reduzierte öffentliche Fördermittel für die Entwicklungsbezogene Informations- und Bildungsarbeit im Tourismus im Zeitraum 2013-2015) bleibt die Geschäftsführer-Stelle in Seefeld aus betrieblichen Gründen während der letzten fünf Monate dieses Jahres unbesetzt.
Geschäftsführerin Birgit Steck wird ab 1. August ihren Wohnsitz wieder in den Raum Mainz verlegen und - wie schon in der Dekade 1996-2005 - freiberuflich als Beraterin tätig sein. Es wird angestrebt, dass sie bei Bedarf für den Studienkreis einzelne Aufgaben im Projektbereich übernimmt.
Bis zum Jahresende nimmt die derzeitige Büroleiterin, Stefanie Hirschvogel, Geschäftsführungsaufgaben kommissarisch wahr und wird dabei vom Studienkreis-Vorstand tatkräftig unterstützt. Die Kosteneinsparungen im Personalbereich haben auch den Abbau einer Vertriebsstelle zur Folge.


Neues Ehrenmitglied

Wegen seiner besonderen Verdienste im Rahmen der redaktionellen Planungsgruppe der SympathieMagazine seit 1986 ernannte der Studienkreis-Vorstand den Literaturwissenschaftler und ehemaligen missio-Mitarbeiter Raimund Kern zum Ehrenmitglied.

______________________________________

Verantwortlich für den Text: Dr. Dietlind von Laßberg