Hausmitteilung
 


Seefeld, 17. Oktober 2011


Neue Studienkreis-Geschäftsführung

Mit Wirkung vom 10.10.2011 hat Klaus Betz - wie vorgesehen - seine Tätigkeit als kommissarischer Geschäftsführer des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung e.V. beendet. Er wird künftig wieder als freier Journalist tätig sein (mit dem Fokus auf sozial-, umwelt- und entwicklungspolitische Themen), aber dem Studienkreis weiterhin als Pressesprecher, Mitglied der TO DO!-Jury und Gutachter verbunden bleiben.
Seine Nachfolgerin ist Birgit Steck, die Ihre Tätigkeit am selben Tag aufgenommen hat. Die neue Geschäftsführerin des Studienkreises hat in den vergangenen fünfeinhalb Jahren für die niederländische Entwicklungsorganisation SNV als Senior Advisor Sustainable Pro Poor Tourism in Tansania gearbeitet und war davor viele Jahre lang als Gutachterin, auch für die damalige GTZ tätig - mit Schwerpunkt in Lateinamerika. In Deutschland hat sie u.a. von 2002 bis 2005 das alljährlich auf dem Reisepavillon in Hannover stattfindende "Tourismus Forum International" im Auftrag des Sektorvorhabens Tourismus der GTZ (heute Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit; GIZ) koordiniert.


18. Ammerlander Gespräch mit Tourismuswirtschaft und Medien

Am 6. Oktober 2011 hat der Studienkreis zum 18. Mal mit touristischen Entscheidungsträgern (Leitungsebene) und Medienvertretern das Ammerlander Gespräch durchgeführt. Thema war: "Die Facebook-Generation auf Reisen." Mit ihren jeweiligen Referaten trugen Guido Wiegand (Studiosus Reisen München GmbH), Dirk Föste (RUF-Jugendreisen Trend Touristik GmbH) und Grimme-Preisträger Johannes Klaus (http://reisedepesche.de/) entscheidende Impulse für eine lebhafte, interessante und ergiebige Diskussion bei


Tourismus und Menschenrechte

Im Rahmen einer nichtöffentlichen Anhörung des Deutschen Bundestages zum Thema "Tourismus und Menschenrechte" (am 6. Juli 2011) hat Klaus Betz über die langjährigen Aktivitäten des Studienkreises berichtet. Im Rahmen seiner entwicklungsbezogenen Informations- und Bildungsarbeit zählt dieses Thema (respektive "Nachhaltigkeit im Tourismus") zu den kontinuierlich bearbeiteten Aufgabenfeldern des Studienkreises.





______________________________________

Verantwortlich für den Text: Dr. Dietlind von Laßberg