Hausmitteilung
 


Ammerland, 03. Juni 2009


Neue Studienkreis-Mitglieder: Biblische Reisen und Eleni Torossi

Der Vorstand des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung hat zwei neue Mitglieder in den Verein aufgenommen. Der Kreis der im Ammerlander Studienkreis vertretenen Touristikunternehmen wurde um den Stuttgarter Reiseveranstalter Biblische Reisen erweitert, vertreten durch dessen Geschäftsführer Dr. Georg Röwekamp. Individuelles Vereinsmitglied wurde die Journalistin und Publizistin Eleni Torossi. Auch sie ist dem Studienkreis seit vielen Jahren verbunden - u.a. als Redakteurin des SympathieMagazins "Griechenland verstehen". Eleni Torossi hatte ihre Heimat Griechenland während der Militärdiktatur verlassen und war von 1971 bis 2002 als freie Mitarbeiterin im Hörfunk des Bayerischen Rundfunks (BR) für das griechische Programm verantwortlich. Im Anschluss daran hat sie das neue Interkulturelle Ressort im BR mit aufgebaut. Dessen Arbeit soll dazu beitragen, "die Bereicherung der deutschen Gesellschaft durch den Einfluss der fremden Kulturen sichtbar zu machen und Vorurteile und Ängste gegenüber dem Fremden abzubauen". Eleni Torossi (www.torossi.com) wurde 2006 mit dem ARD Medienpreis CIVIS ausgezeichnet. Für ihr interkulturelles Engagement wurde ihr im Mai 2009 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.


Premiere in Kuba: Interkulturelles Tourguide Training

Im Mai 2009 hat der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung im Rahmen seines Projekts "Interkulturelles Tourguide Training in Entwicklungs-, Schwellen- und Transformationsländern" erstmals ein Motivationsseminar (Basic) in Kuba durchgeführt. Teilgenommen haben deutschsprachige kubanische Reiseleiterinnen und Reiseleiter, die Gäste des Freiburger Reiseveranstalters avenTOURa betreuen. Das Trainerteam traf auf eine sehr interessierte Teilnehmergruppe mit vergleichsweise hoher formaler Bildung und ausgeprägtem gesellschaftspolitischen Bewusstsein. Die Tourguides zeigten großen Wissensdurst nach Informationen und Fertigkeiten, die geeignet sind, sie beruflich als Kulturvermittler zu qualifizieren. avenTOURa-Geschäftsführer Gerd Deininger: "Nach Abschluss des Seminars äußerten sich alle Teilnehmer begeistert über den Seminarverlauf und die vermittelten Inhalte. Wir sind sicher, dass sich diese Investition nachhaltig auf die Wahrung und Optimierung der Qualität unserer Reisen auswirken wird."


...Fortsetzung in Rumänien

Im Rahmen einer Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) - Programm für Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung in Rumänien - ist im Januar dieses Jahres in Covasna (Rumänien) ein zweites Trainingsseminar für rumänische Reiseleiterinnen und Reiseleiter durchgeführt worden. Nach einem im im Vorjahr veranstalteten Motivsationsseminar (Basic) konnten nun sämtliche Teilnehmer mit dem Zertifikat "Interkultureller Lehrer, Advanced" ausgezeichnet wurden. Das interkulturelle Tourguide Training in Entwicklungs-, Schwellen- und Transformationsländern wird durchgeführt in Zusammenarbeit mit Reiseveranstaltern, Touristikagenturen, Tourist Boards, Tourismusministerien oder Reiseleitervereinigungen, die ihre Guides interkulturell fortbilden möchten. Das Projekt wird unterstützt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Kooperationspartner ist das Berliner Büro der Tübinger Stiftung Weltethos. Für die zweite Jahreshälfte 2009 hat u.a. das Jordan Tourist Board weiteren Bedarf an Seminaren zur interkulturellen Reiseleiterfortbildung angemeldet.
Link: www.tourguide-qualification.org
______________________________________

Verantwortlich für den Text: Klaus Betz